21. Juli 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 8 / 8

Fazit

Die angenehme Haptik des Nucleus spürt man nur beim Auspacken, danach muss er kaum mehr angefasst werden.

Nucleus eignet sich ausgezeichnet und wegweisend für Musikhörer, die den PC/Mac mit einem auf die wesentliche Aufgabe reduzierten Gerät ersetzen wollen und sich für Roon Core als Media-Oberfläche und Player-Software entschieden haben. Zudem ist dann der Weg offen für Erweiterungen der Musikwiedergabe ins ganze Haus, ohne dass man sich auf einen Hersteller und seine Geräte festlegen muss.

Nucleus ist damit ein perfektes Kettenglied und will auch nicht mehr sein als ein solches. Was uns auch immer noch erwartet an digital aktiven Systemen, perfektionierter DA-Wandlung oder was uns im traditionellen HighEnd-Audio lieb und teuer ist, worauf wir nicht verzichten wollen: An diesem Glied der Kette gibt es wohl lange Zeit nichts zu bemängeln.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Seite 6:
Seite 7:
Seite 8:
STECKBRIEF
Modell:
Nucleus
Profil:
Hochleistungs-Musikserver für Roon Core.
Pro:
Enorme Rechenleistung und perfekte Konstruktion.
Contra:
Lässt sich prinzipbedingt nur als Roon Core einsetzen.
Preis:
1,990.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2018
Vertrieb:
Masse:
212 x 156 x 74 mm
Gewicht:
2.5 kg
Farbe:
Grau spezial
Airplay:
nein
Analog Output:
nein
Anzahl Tracks/Alben:
100'000 Tracks, 10'000 Alben
Audioformate:
Alle PCM und DSD (DOP)
Benutzeroberfläche:
Roon
Betriebssystem:
Linux
CD-Ripp:
nein
Chromcast:
Chromecast-Geräte sind als Roon Endpoint nutzbar.
DA-Wandler:
nein
Digital Input:
nein
Digital Output:
USB, HDMI
End Point Unterstützung:
als Roon Core oder Roon Endpoint nutzbar
Leistungsaufnahme Standby:
nicht spezifiziert W
Multiroom Support:
6 Zonen in Hi-Res
Musikdienste:
Qobuz, Tidal
Speichermedien:
intern: 2.5 Zoll SSD oder HDD. Extern via USB 3.0 oder Netzwerk.
Stromversorgung:
Extern, 19VDC, 60W
Wettbewerb