18. März 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 4 / 4

Fazit

Zugegeben, ein endgültiges Urteil über die Pearl möchte sich der Autor nach einer gut einstündigen Hörsession keinesfalls anmassen. Die ersten Höreindrücke sind jedoch absolut vielversprechend. Dank der voll digitalen Plattform sind zukünftige Updates jederzeit problemlos automatisch durchführbar. So hat Cabasse laut Renato Piogga vom Schweizer Cabasse-Vertrieb bereits angekündigt, die Raumeinmessfunktion noch auszuweiten. Hier wäre für den User wünschenswert, eigene Klangprofile speichern und abrufen zu können. So würde die Pearl eine noch weitere klangliche Geschmacksbandbreite abdecken. Ebenfalls erst angekündigt sind passende Design-Ständer und Wandhalterungen. Bereits ausgereift scheint das Bedienkonzept. Der Umgang mit der App erfordert jedenfalls keine grosse Gewöhnung und lässt dem ersten Eindruck nach kaum Wünsche offen.

Passende Design-Ständer für die Cabasse Pearl sind auch bereits angekündigt, ebenso wie eine Wandhalterung.

Schaut man sich den Einstandspreis der Cabasse Pearl an, so reibt man sich erstaunt die Augen. Ein wunderbar designter und top-verarbeiter aktiver Kugellautsprecher für weniger als CHF 6000 das Paar. Kaum vorstellbar, dass Cabasse damit auf absehbare Zeit Geld verdienen wird. Ein Produkt wie die Pearl beansprucht hohe Entwicklungs- und Werkzeugkosten. Man benötigt gute Zulieferer und digitale Softwarespezialisten, denn – wie in der Autoindustrie  – kann man unmöglich alles in Haus aus dem Hut zaubern.

Denoch gilt: Mit solchen Systemen kann man neue Zielgruppen erschliessen, mittel- und langfristig relativ hohe Mengen absetzen und auch Geld damit verdienen. Gut möglich oder sogar sehr wahrscheinlich, dass die neuen Lautsprechergenerationen in allen Leistungsklassen so ähnlich konzipiert sein werden.

Ganz klar: Mit der Pearl hat Cabasse ein zukunftsweisendes, dabei erstaunlich komplettes Musikwiedergabesystem kreiert. Insbesondere Zeitgenossen, die nur noch online oder übers Heimnetzwerk Musik hören, sollten sich die Pearl unbedingt einmal anhören.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
STECKBRIEF
Modell:
Pearl
Profil:
Traumhaft schön designter Aktivlautsprecher mit zukunftsweisender Connectivity und kraftvollem raumfüllendem Klang. Kann sowohl als Monolith wie auch als klassischer Stereolautsprecher eingesetzt werden und ist in das Cabasse Mehrraumsystem integrierbar. Benötigt für die HiRes-Wiedergabe am besten einen Ethernet-Anschluss. Aber auch die Wiedergabe per WiFi ist möglich. Ideal für Hörer, die auf sonstige Wiedergabe-Hardware vollständig verzichten und nur noch Online oder ab Heimnetzwerk Musik hören möchten.
Pro:
- Top-Verabeitung
- Schönes Design wahlweise in Schwarz oder Weiss
- Übersichtliche App-Steuerung
- Musik-Services wie Tidal, Spotifiy und Qobuz integriert
- Bass-Einmessautomatik
- Manuelle Fernbedienung ebenfalls im Lieferumfang
- Zukunftsicher, da automatisch update-fähig
- Erstaunlich fairer Preis
Contra:
- Individuelle Klanganpassung derzeit noch nicht möglich (aber zukünftig geplant)
- Passende Designständer und Wandhalterung noch nicht erhältlich (aber angekündigt)
Preis:
2,990.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2018
Vertrieb:
Masse:
32.6 x 32.7 x 32.3 mm
Gewicht:
18 kg
Farbe:
Schwar oder Weiss hochglanz
Analog Input:
Stereo-Cinch
Bauprinzip:
3-Wege, aktiv digital
DA-Wandler:
bis 192 kHz
Digitale Wortbreite:
32 Bit
Digital Input:
optisch
Leistungsaufnahme Standby:
2.9 W
Remote App:
Stream Control für Android und iOS
Wettbewerb