23. Mai 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 4
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. Februar 2019
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Portable Bluetooth-Lautsprecher sind oftmals ein Kompromiss: Sie müssen klein und leicht sein, aber dennoch guten Sound liefern können. In vielen Fällen setzen die Hersteller stärker auf Mobilität, was aber auf Kosten der Klangqualität geht. Ein solches Dilemma lässt sich beim neuen Teufel Rockster Cross nicht ausmachen. Der portable Aktivlautsprecher lässt gut mitnehmen, bietet aber trotzdem einen sehr guten Sound.

Cross ist der grosse Bruder des Rockster Go und spielt etwa in der Liga des Outdoor-Lautsprechers JBL Xtreme 2. Mit seinen Dimensionen von 38 x 16 x 13 cm kommt der Rockster Cross zwar fast im Ghettoblaster-Format daher, ist aber keineswegs ein unhandliches Ungetüm. Vielmehr lässt er sich gut herumtragen, aufstellen oder dank seines Tragegurts über die Schulter auf dem Rücken mitnehmen. Seine 2,4 Kilogramm sind denn auch kein Grund, unterwegs auf Musik zu verzichten.

Praktischer Tragegurt: Kaum ein anderer portabler Lautsprecher von über 2 kg Gewicht lässt sich so bequem mitnehmen.

Alles im Griff

Der Rockster Cross ist gut geeignet für unzimperliche Besitzer, auch wenn es mal nass, kalt oder ruppig wird. Sein robustes Gehäuse schützt ihn gegen Stösse, Kälte bis minus zehn Grad Celsius und gegen Spritzwasser (gemäss dem Standard IPX5). Das bedeutet, dass sowohl die Lautsprecherfront als auch alle Anschlüsse und Bedienelemente gegen Wassereinwirkung geschützt sind. So sollten ihm also ein paar Regentropfen oder ein irrgeleiteter Strahl aus dem Gartenschlauch nichts anhaben können. Untertauchen oder allzu lange im Regen stehen lassen sollte man das Gerät jedoch besser nicht.

Besonders auffällig – und praktisch – sind die leicht gebogene Form, die Handgriffe und die Ösen. Die angewinkelte Form hat einerseits Vorteile beim Transport mit dem Schultergurt, weil sich das Gerät richtiggehend an den Rücken seines Trägers anschmiegt. Andererseits bieten die Knicks Klangvorteile durch sein breites Abstrahlverhalten, wenn man sich als Hörer im optimalen Abstand frontal zum Gerät befindet. Jeder, der gelegentlich einen etwas grösseren Lautsprecher transportiert, weiss, dass Tragegurt und Ösen nicht nur ein optisches Alleinstellungsmerkmal sind, sondern eine willkommene Erleichterung beim Transport. Der Tragegurt wird mittels zwei Karabinerhaken an den Ösen festgemacht und lässt sich bei Nichtgebrauch im Nu entfernen.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb