20. Januar 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 5 / 5

Fazit

Die Dali-Oberon-Familie.

Die Oberon 5 von Dali gehört zu den besten Lautsprechern, die für etwa 1000 Franken in ihrem trauten Heim musizieren können – und es dürfte auch relativ schwierig sein, für 1500 Franken oder vielleicht noch mehr etwas Besseres zu finden. Sie sind eine echte Kampfansage gegen die immer beliebteren One-Box-Lautsprecher mit ihrem künstlichen Raumklang und den üppigen Versprechen ihrer Protagonisten.

Gewiss braucht man dazu auch noch einen Verstärker und eine passable Quelle, so dass man unter 2000 Franken vermutlich nicht ans Ziel kommt. Aber mal ehrlich: Ist das zu viel Geld, um über vermutlich lange Zeit einfach toll Musik hören zu können? Damit meine ich eine überzeugend wirklichkeitsnahe Klangdarbietung vor Ihrer Nase oder die überzeugende Illusion der Anwesenheit von Musikern.

Wie viele andere Hersteller streckt sich Dali an die Decke, um Stereo überzeugend und wirklich zahlbar (wieder) unter die Leute zu bringen. Mit der Oberon 5 und ihren Geschwistern gelingt den Dänen ein überzeugender Steilpass vors Tor.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
STECKBRIEF
Modell:
Oberon 5
Profil:
Kompakter und stilvoller 2-Wege-Standlautsprecher mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis
Pro:
Perfekt für kleine bis mittelgrosse Wohnräume
Relativ kindersicher
Überzeugende Klangqualität
Contra:
nix
Preis:
998.00 CHF
Hersteller:
Dali
Jahrgang:
2018
Vertrieb:
Horn Distribution CH ag
Masse:
830 x 162 x 283 mm
Gewicht:
10.8 kg
Farbe:
4 Varianten
Bauprinzip:
Bassreflex
Empfohlene Leistung:
30–150 Watt
Frequenzgang:
39–26000 ± 3dB
Hochton:
Soft Dome Klaotte, 29 mm
Impedanz:
6 Ohm
Maximale Leistung:
150 Watt
Wirkungsgrad:
88 dB
Wettbewerb