18. Juni 2019 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 5 / 5

Fazit

Die sehr ansprechenden TD-206-Varianten in Makassar (Bild) und Mahagony gibt es neu für einen Aufpreis von nur 80 CHF. Die bisherigen Ausführungen sind in hochwertigem Hochglanz-Lack in Schwarz, Rot und Weiss.

Der TD 206 klingt bereits in der Grundausführung ohne Verbesserung bei der Tonzelle wesentlich teurer, als er ist, und zeigt plusminus das Machbare in der Kategorie «Brett-Plattenspieler» (der Ausdruck stammt nicht von mir). Er lässt bei vielen konstruktiven Details, zum Beispiel bei der Motoraufhängung, auf seine Ahnengalerie durchblicken.

Es gibt ihn übrigens schon länger auf dem Markt, und nun aufgrund des 130-Jahre-Jubiläums von Thorens neu auch in zwei wunderschönen Holzvarianten: Makassar und Mahagony. 

Der Thorens TD 206 ist ein guter, preiswürdiger Plattenspieler für den ambitionierten Vinyl-Einsteiger. Es ist ein Gerät, das seine Qualitäten nicht auffällig zur Schau stellt. Der Plattenspieler strahlt seine Ruhe sowohl optisch als auch musikalisch aus. Mit einem besseren MM-System (oder auch MC), welches mit der mittleren Masse des klugen TP-90-Tonarms gut zurechtkommt, wird er bestimmt noch deutlich mehr seines Potenzials ausspielen können.

Diese zusätzliche Investition lohnt sich auf jeden Fall, doch zunächst kann man ihn einfach so wie er ist in Betrieb nehmen und sich wieder einmal dem Musikgenuss mit Vinyl hingeben.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
STECKBRIEF
Modell:
TD 206
Profil:
Hochwertiger Plattenspieler mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis für ambitionierte Vinyl-Einsteiger.
Pro:
TP-90-Tonarm
Erzielbare Widergabequalität
Contra:
Schallplatten-Dorn zu kurz geraten
Preis:
1,270.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2016
Vertrieb:
Masse:
475 x 125 x 370 mm
Gewicht:
5.6 kg
Farbe:
verschiedene
Wettbewerb