25. April 2019 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 3 / 4

Aktivlautsprecher voll im Trend

Aktivlautsprecher sind nämlich auch im High-End-Bereich voll im Trend. So bewiesen im Klangschloss diverse Vertreter ihrer Zunft, dass mit dieser Technik eine absolut kompromisslose Wiedergabe möglich ist. Im Unterschied zu einigen hochwertigen Passivlautsprechern konnte damit in den akustisch teils schwierigen Schlossräumen durchwegs eine optimale Tieftonwiedergabe realisiert werden.

Bestes Beispiel dafür waren die DSP-gesteuerten Vollbereichs-Aktivlautsprecher Kii Three, die dank DSP-gesteuerten Basseinheiten eine wunderbare Klangfülle in den Hörraum zauberten und insgesamt fantastisch breitbandig agierten.

Aber auch punkto räumlicher Abbildung lassen gute Aktivboxen keine Wünsche offen. Das zeigte sich auch bei der unglaublich präzise aufspielenden (Prototyp-)Heimversion des professionellen Midfield-Monitors A25M von PSI Audio. Hier darf man auf die Markeinführung gespannt sein. Moderne Aktivlautsprecher haben im Übrigen auch Vorteile bei der Connectivity, wie die Wireless-Aktiv-Lautsprecher LSX und LS50 von KEF beweisen.

Weniger ist oft mehr: Die kleinen Kompaktlautsprecher von Wilson Audio tönten ganz gross.

Eine reizvolle, auf den ersten Blick mutige Kombination führte AV Spalinger vor: Der jüngste Sprössling von Wilson Audio, die kleine Wilson Tune Tot, ist eigentlich für eher beengte Wohnverhältnisse konzipiert. Die amerikanische Kompaktbox füllte klanglich aber mühelos den mittelgrossen Hörraum im Klangschloss und zeigte eindrücklich, dass weniger oft mehr ist.

Punkto Räumlichkeit der Wiedergabe sind Kleinlautsprecher den grossen Markenkollegen oft überlegen. Erstaunlich aber auch, mit welchem Bassfundament die Tune Tot aufwarten konnte. Ein Blick auf die exquisite Elektronik von dCS, Audio Research sowie Dan D’Agostini machte aber klar, dass die Klangpracht nicht von ungefähr kam. Ein anschauliches Beispiel dafür, dass es durchaus Sinn machen kann, vergleichsweise «günstige» Lautsprecher mit sehr teurer Elektronik zu kombinieren.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb