20. Juni 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. März 2018
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der neuste, leistungsstärkste Lautsprecher der sprachgesteuerten Link-Serie von JBL, der Link 500, soll sich für regelrechte Party-Beschallungen eignen und dazu mittels Google Chromecast alle (oder zumindest die meisten) Wünsche auf Zuruf erfüllen – fast so wie Aladins Wunderlampe, nur ist die schwarze Box lauter und man muss nicht daran reiben.

Uns interessiert vor allem Audio: Mit 2 x 30 Watt Stereo-Leistung, geschätzten 8 Litern Innenvolumen (netto), 2 Basstreibern, 2 Hochtönern und 3.5 kg Gewicht klingen nach einer reifen Leistung. Der Link 500 ist der grösste aller Link-Modelle von JBL. Er soll sehr raumfüllend klingen und zudem auch so, wie sich das die Musiker bei der Produktion vorgestellt haben.

Mit Chromecast von Google kann man das Gerät beliebig steuern, Musikinhalte streamen, Kochrezepte erfragen oder das Licht in der Küche einschalten. Wichtig ist nur, dass man zuerst «OK Google» sagt, damit das Gerät – und die Familienmitglieder – wissen, dass man gerade mit dem JBL spricht.

Mithilfe weiterer Chromecast-fähiger Lautsprecher von JBL, oder auch mit Geräten anderer Hersteller lässt sich ein Multiroom-System einrichten. Farben: Schwarz und Weiss, Preis: 399 Euro. Die Schweizer Preise folgen.

Im folgenden Video von Harman sehen Sie die JBL-Lautsprecher anlässlich der CES 2018.

Wettbewerb