11. Dezember 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. November 2018
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Piega ist bekannt für Lautsprecher, die in Wohnräumen eine gute Figur machen. Die exklusiven Aluminiumgehäuse des Schweizer Herstellers sind mittlerweile so legendär wie die extrem hochwertigen Bändchen-Dipole für den Hochton- und Mitteltonbereich. Das Dipolprinzip hat aber in Wohnräumen nicht nur Vorteile.

Es erfordert relativ grosszügige Abstände zu Wänden und Raumecken, um seine besonderen Qualitäten voll ausspielen zu können. Um die Platzierung ihrer Top-Lautsprecher-Linie flexibler zu machen, hat Piega die Master Line Source 3 geschaffen – ein aus unserer Sicht perfekt gelungenes «Downsizing» des Referenzlautsprechers Master Line Source.

Um die Aufstellungsmöglichkeiten im Wohnraum flexibler zu gestalten, kann man bei der MLS 3 von Piega die rückwärtige Ausbreitung der Schallwellen je nach Abstand zur Rückwand mit wenigen Handgriffen anpassen. Der Hersteller verspricht eine ausgewogene und raumfüllende Musikdarbietung, unabhängig von der Position.

Dazu wählte der Hersteller aus Horgen eine besonders schlanke Gehäuseform und optimierte die Tieftonwiedergabe trotz geringerem Gehäusevolumen. Last but not least kann man aus vier attraktiven und perfekt balancierten Design-Varianten auswählen, nebst individuellen Sonderanfertigungen.

Der hauseigene Folienwandler, die grosse Spezialität von Piega, wurde für die MLS 3 verkleinert, damit sie perfekt mit dem nur 23 cm schmalen Gehäuse harmonieren. Die vier übereinander angeordneten Schallwandler erzeugen kohärente Zylinderschallwellen gegen vorn und hinten. Das Prinzip nennt man auch Line Source oder Linienstrahler. Daher der Name des Lautsprechers.

Eine weitere Herausforderung war der Tieftonbereich im kompakten Gehäuse: Die zwei 180 mm durchmessenden Tieftontreiber und die zwei dazu kompatiblen Passiv-Radiatoren sind eine hundertprozentige Neuentwicklung von Piega. Sie bieten eine für Vollbereichs-Lautsprecher würdige Basswiedergabe mit bestem Impulsverhalten und enormer Pegelfestigkeit.

Das 3-Wegesystem verfügt über einen hohen Wirkungsgrad von 92dB / 1 Watt / 1 Meter und lässt sich laut Hersteller bereits mit 20 Watt Verstärkerleistung betreiben. Allerdings kann man sie auch mit bis zu 500 Watt befeuern. Die 65 kg schweren Preziosen haben eine Bauhöhe von 165 cm mit einer nur gerade 23 cm breiten Schallwand und einer Tiefe von 33 cm. 

Es handelt sich hier wohl um einen der besten Lautsprecher, der jemals von Piega gebaut wurde. Zu diesem Schluss kommt auch unser Testbericht und das informative Video. Der Stückpreis der Master Line Source 3 beträgt 17'500 CHF, Das Stereopaar kostet also 35'000 CHF.

Die MLS 3 von Piega steht ab dem 5. November bei zahlreichen Piega-Händlern zur Vorführung bereit.

Wettbewerb