20. Oktober 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. April 2018
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

«Lotsen» ist Schwedisch und bedeutet Pilot. Das kleinste Modell der Lautsprecherfamilie von Urbanears soll den Einstieg für Preisbewusste erleichtern und dennoch den grossen Modellen in nichts nachstehen.

Die grösseren Modelle heissen «Stammen» (der Stamm) und «Baggen» (ein Name). Auffällig an Lotsen und seinen grossen Schwestern (oder Brüdern) ist das schön nordisch-funktionale Design mit umlaufender Stoffbespannung (schalldurchlässig) in sechs verschiedenen Farben.

Dazu gesellt sich eine minimalistisch gehaltene Bedienung an den Geräten, die auf Schnickschnack verzichtet – oder besser gesagt, diesen der Urbanears-App überlässt. Damit können zum Beispiel Multiroom-Installationen mit mehreren Lautsprechern konfiguriert und der Klang mit einem Equalizer eingestellt werden.

Es geht hier um Spass an der Musik. Man kann beispielsweise mehrere Speakers für Party-Zwecke in demselben Raum zusammenschalten. Lotsen und die anderen Lautsprecher werden über Wifi oder Bluetooth mit Musik aller Streamingdienste gefüttert, zudem unterstützen sie Spotify Connect, Airplay und Chromecast. Wer Schallplatten hören will, nutzt den AUX-Eingang.

Laut Hersteller klingen «Lotsen et al.» kompromisslos gut, wie kaum anders zu erwarten. Das wird sich gegebenenfalls bei unserem traditionell hochsommerlichen Vergleichstest von Lifestyle-Speakern noch erhärten oder relativieren.

Lotsen gibt es online für 199 EUR hier direkt zu kaufen.

Reduziert in den Bedienungsmöglichkeiten. Die meisten Funktionen werden über die App gesteuert.

avguide.ch meint

Gewiss ist das alles nicht wirklich neu, sondern eher der aktuelle Stand der Technik. Urbanears bietet aber coole und cool designte Produkte an, neben Lautsprechern zum Beispiel auch Kopfhörer. Und der Auftritt des Unternehmens ist wirklich erfrischend – fast so, wie ein schwedisches Bächlein ...

Wettbewerb