18. August 2019 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. Februar 2019
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Canon hat die EOS RP vorgestellt. Eine kleine, leichte und praktische spiegellose Vollformatkamera für engagierte Fotografen, die ins spiegellose EOS-R-System von Canon einsteigen möchten.

Die EOS RP bietet viele Vorteile des EOS-R-Systems, darunter den schnellsten Autofokus (1) der Welt. Sie ist die kleinste und leichteste (2) digitale Vollformatkamera mit Wechselobjektiven von Canon. Anwendern steht zudem auch das gesamte Sortiment der EF- und EF-S-Objektive von Canon zur Verfügung.

Die EOS RP überzeugt mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und setzt in der Vollformat-Welt von Canon neue Akzente. Die Kamera verfügt über das innovative RF-Bajonett mit Highspeed-12-Pin-Kommunikation, ein kurzes Auflagemass und einen grossen Bajonettdurchmesser von 54 mm. Das neu entwickelte RF-Bajonett ermöglicht den Einsatz von Objektiven mit einer neuen Dimension an optischer Leistung, Reaktionsschnelligkeit und Funktionalität.

Fotografen und Filmemacher können dank der drei EF-EOS-R-Mount-Adapter die volle Leistung verfügbarer EF- und EF-S Objektive ausschöpfen. Dabei bieten zwei der EF-EOS-R-Adapter eine Zusatzfunktionalität; nämlich die Möglichkeit, Einsteckfilter bzw. einen Objektiv-Steuerring verwenden zu können.

Adaptiert: Canon EOS RP mit EF-EOS-R-Adapter, stufenlos drehbarem Graufilter und Canon-EF-Objektiv 40mm, 1:2.8 STM.

Mehr Kreativität

Der 26,2-Megapixel-Vollformat-CMOS-Sensor der EOS RP ermöglicht in Verbindung mit dem neuesten Canon-DIGIC-8-Prozessor neue kreative Möglichkeiten mit optimaler Balance aus Detailgenauigkeit, erstklassiger Steuerung der Schärfentiefe und unglaublicher Leistung auch bei wenig Licht. Die maximale ISO-Empfindlichkeit von 40'000  erweiterbar auf bis zu ISO 102'400  ist optimal für Aufnahmen bei wenig Licht. Zusammen mit dem leistungsstarken Dual-Pixel-CMOS-AF-System ermöglicht dies einen Autofokus bis zu -5 Lichtwerten (3), selbst in dunkelsten Umgebungen.

Optimale Bildqualität aus der Kamera

Der Digital Lens Optimizer (DLO) wird kameraintern bei allen RF und ebenfalls bei bis zu fünf registrierten EF-Objektiven automatisch aktiv. Für die Nachbearbeitung bietet die EOS RP das CR3 14-Bit-RAW-Format der neuesten Generation sowie eine kompakte RAW-Option, die ca. 40 Prozent der Dateigrösse gegenüber Standard-RAW-Dateien einspart. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Bilder, die auf einer Speicherkarte gespeichert werden können, wobei die Flexibilität der Aufnahme mit RAW erhalten bleibt.

Für die sofortige Finalisierung können Bilder auch kameraintern verarbeitet werden. RAW-Bilder werden mit dem internen RAW-Konverter verarbeitet. Alternativ können diese auch mit dem Kreativ-Assistenten optimiert werden. Dieser bietet eine Reihe von Filtern und Effekten, mit denen das Bild in eine JPEG-Datei umgewandelt werden und nach entsprechender Konfiguration direkt aus der Kamera geteilt werden kann.

Die Canon EOS RP liegt dank ergonomischem Griff im EOS-Stil gut in der Hand, die Bedienelemente lassen sich individuell belegen und der 7,5 cm grosse Touchscreen ist dreh- und ausschwenkbar.

EOS-Handling ohne Kompromisse

Die für den mobilen Einsatz konzipierte EOS RP ist die leichteste und preisgünstigste digitale Vollformatkamera, die Canon bisher auf den Markt gebracht hat. Das Kameragehäuse wiegt 485 g (4) und eignet sich ideal für unterwegs. Die Kamera wurde für Aufnahmen in vielfältigen Situationen entwickelt und verfügt über ein robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung mit hochpräzisen äusseren Komponenten und Dichtungen gegen Staub und Spritzwasser.

Die EOS RP besitzt die leistungsstarke Dual-Sensing-IS-Technologie gegen Verwacklungen bei Aufnahmen aus der freien Hand sowie einen lautlosen Aufnahmemodus für diskrete Aufnahmen. Reihenaufnahmen mit bis zu 5 Bildern pro Sekunde bzw. 4 Bildern pro Sekunde mit Servo-AF in Kombination mit einem UHS-II-Kartenslot ermöglichen spontane Actionbilder. Damit können unbegrenzt Serienbilder in JPEG aufgenommen werden (5). Hinzu kommt das typische, vertraute EOS-Handling.

Wie auch schon bei der EOS R lassen sich die Bedienelemente individuell anpassen und belegen. Die EOS RP liegt gut in der Hand, lässt sich komfortabel bedienen und zeigt dank anpassbarer Bedienelemente, Szenemodi und grafischer Menüoberfläche ihre hohe Flexibilität. Der ergonomische Griff im EOS-Stil, der hochauflösende 7,5 cm grosse dreh- und schwenkbare Touchscreen und der elektronische 0,39-Zoll-Typ-OLED-Sucher erleichtern zudem die Bedienung.

Passend zur neuen EOS RP gibt es auch den neuen Erweiterungsgriff EG-E1. Dieser ermöglicht den einfachen Akku- und Speicherkartenwechsel, auch wenn er angesetzt ist. Die EOS RP ist kompatibel mit dem im Februar 2018 eingeführten Canon-Blitzgerät Speedlite 470EX-AI mit AI Bounce.

Für grössere Finger und Objektive gibt es für die Canon EOS RP den optionalen Erweiterungsgriff EG-E1.

Details im Fokus

Die EOS RP verfolgt auch beim Autofokus einen kompromisslosen Ansatz: Das Dual-Pixel-CMOS-AF-System bietet den weltweit schnellsten Autofokus von 0,05 Sekunden (6). Durch bis zu 4779 wählbare AF-Positionen über einen grossen abgedeckten Bildbereich von bis zu 88 Prozent x 100 Prozent lässt sich der Autofokus präzise platzieren. Der elektronische Sucher (EVF) der EOS RP punktet mit 2,36 Millionen Bildpunkten und einer Bildfeldabdeckung von 100 Prozent  grossartige Aufnahmen sind dadurch auch bei schwierigen und schlechten Lichtverhältnissen kein Problem.

Durch Touch-and-Drag-Autofokus kann der Fokusbereich während des Blicks durch den Sucher mit einer einfachen Berührung des Touchscreen LCD bestimmt werden. Für eindrucksvolle Porträts fokussiert die AF-Augenerkennung kontinuierlich das Auge des Motivs, sodass professionelle Ergebnisse und eine optimale Schärfe jederzeit problemlos gewährleistet sind. Sich bewegende Motive sind bei Fotos oder Videos ebenfalls kein Problem  die EOS RP kann den Fokus auf das Motiv kontinuierlich verfolgen, um auf die Motivbewegung zu reagieren.

Eine optimierte Schärfentiefe bei Makroaufnahmen ermöglichen Fokusreihen. Mit einem Druck auf den Auslöser werden in diesem Modus Serienbilder mit automatisch eingestellten Fokuspositionen aufgenommen. Mit der Digital Photo Professional Software von Canon für PC oder Mac können die Fotos ausgewählt werden, um das endgültige Bild mit der gewünschten Schärfentiefe zu erstellen. Spot-AF ermöglicht die präzise Fokussierung bei Makroaufnahmen. Weitere AF-Funktionen sind Gesichtserkennungs-AF, Einzelfeld-AF, AF-Messfelderweiterung und Zonen-AF.

Aufnehmen, teilen und verbinden

Dank der intelligenten Bluetooth- und WLAN-Verbindungsoptionen für das Aufnehmen und Teilen ermöglicht die EOS RP dem Benutzer die Steuerung der Kamera vom kompatiblen Mobilgerät, um Bilder oder Videos auch aus der Ferne über WLAN ferngesteuert aufzunehmen. Nach dem Herunterladen auf das Mobilgerät bietet die Canon Connect App volle Kontrolle über die Kameraeinstellungen, eine Livebildanzeige und sogar die Möglichkeit, die Bereitschaft der Kamera aus der Ferne über Bluetooth zu aktivieren.

GPS-Koordinationen werden in die Bilder eingebettet, wenn die EOS RP mit einem kompatiblen iOS- oder Android-Mobilgerät verbunden ist. Unterwegs kann die EOS RP Bilder automatisch mit einem Mobilgerät synchronisieren und RAW-Daten zur mobilen Bearbeitung an die Canon DPP Express App übertragen.

Die Canon EOS RP bietet neben 4K/UHD und Full-HD auch Zeitraffer- und HDR-Video. Der nach vorne drehbare Monitor freut Vlogger und YouTuber.

Hochwertige 4K-Videos

Mit dem DIGIC-8-Prozessor kann die EOS RP Videos mit bis zu 4K-Auflösung mit 25 Bildern/s und Full-HD mit 60 Bildern/s aufzeichnen. Mit Funktionen wie 4K-Zeitraffer, Intervall-Timer, Movie-Servo-AF und HDR-Videos lassen sich schnelle Action- und Zeitlupensequenzen aufnehmen, die mit ihrem erweiterten Dynamikumfang überzeugen.

Der Dual Pixel CMOS AF (7) ermöglicht eine präzise Fokussierung und Gesichtserkennung, während der 5-achsige Movie Digital IS eine Stabilisierung beim Filmen bietet, um Verwacklungen bei der Aufnahme aus freier Hand zu verhindern.

Mikrofon- und Kopfhöreranschluss ermöglichen die Aufnahme und Kontrolle des Tons in Echtzeit, während der dreh- und schwenkbare Touchscreen Aufnahmen aus interessanten Perspektiven ermöglicht. Bei der Videoschnappschuss-Funktion werden 4-, 6- oder 8-Sekunden-Clips miteinander kombiniert. Ein einfach zu verwaltender Video-Codec ermöglicht eine schnelle Bearbeitung und reduziert die Dateigrösse für die Speicherung.

Vollformat heute – mit RF-Objektiven von morgen

Neben der neuen EOS RP gibt Canon auch die Entwicklung von sechs neuen RF-Objektiven bekannt, die 2019 auf den Markt kommen werden. Dies bedeutet einen neuen Produktionsmeilenstein von insgesamt 140 Millionen EF- und RF-Objektiven (8).

In der Roadmap der Objektiventwicklung ist das RF 24-240mm f/4-6.3 IS USM enthalten. Dieses vielseitige Universalobjektiv ist dank seiner kompakten Bauweise der perfekte Reisebegleiter und bietet einen interessanten Brennweitenbereich für aussergewöhnliche Aufnahmen. Die fünf anderen Objektive, die sich derzeit in der Entwicklung befinden, werden den Bedürfnissen aller Anwendergruppen gerecht  vom fortgeschrittenen Amateur bis zum professionellen Fotografen und Videofilmer.

Das neue Canon RF 24-240mm f/4-6.3 IS USM ist ein vielseitiges Universalobjektiv und ein perfekter Reisebegleiter.

Weitere Informationen über das EOS-R-System und das kontinuierliche Engagement von Canon beim RF-Bajonett gibt es unter Canon EOS R .

Canon-EOS-RP-Hauptleistungsmerkmale:

  • Vollformat-CMOS-Sensor mit 26,2 Megapixeln
  • Leichtbaugehäuse aus Magnesiumlegierung
  • Dual Pixel CMOS AF
  • 4K-Video
  • DIGIC-8-Prozessor
  • WLAN und Bluetooth
  • Drei EF-EOS-R-Adapter zur Kompatibilität mit EF- und EF-S-Objektiven verfügbar

 

Das neue Canon-EOS-RP-Gehäuse inkl. Mount-Adapter EF-EOS R ist für 1549 Franken, das EOS-RP-Kit mit Objektiv RF 24-105 inkl. Mount-Adapter EF-EOS R für 2589 Franken und der Erweiterungsgriff EG-E1 für 82 Franken ab Ende Februar 2019 im Handel erhältlich.

avguide.ch meint

Mit einer etwas abgespeckten Version ihrer ersten spiegellosen Vollformatkamera, sowohl bei den Features wie auch bei den Abmessungen, versucht die Firma Canon Foto-Einsteiger und Smartphone-Aufsteiger zu begeistern. Die Chancen stehen nicht schlecht. Die neue Canon EOS RP, das P steht für «populär», ist kompakt und leicht, liegt dennoch gut in der Hand und lässt sich komfortabel über Tasten und Touchscreen bedienen. Eine Vollautomatik-Einstellung, ein einfaches grafisches Menüsystem sowie Gesichts- und Augenerkennung beim Fokussieren unterstützen Anfänger bei der Handhabung der Kamera.

Neben den Original-RF-Objektiven stehen mittels Adapter zudem die gesamte Palette der Canon-EF- und EF-S-Objektive zur Verfügung. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis der EOS RP ist auch sehr attraktiv.

  1. Stand 13. Februar 2019. Unter digitalen spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor, Kontrasterkennung-AF und Phasenerkennung-AF auf dem Bildsensor. Ermittelt aus den Messungen der AF-Geschwindigkeit gemäss CIPA-Richtlinien (variiert je nach Aufnahmesituation und eingesetztem Objektiv). Gemessen nach internen Messmethoden. Messbedingungen: LW 12 (Umgebungstemperatur/ISO 100), Manueller Modus, Objektiv RF 24-105mm f/4 L IS USM (bei Brennweite 24mm) mit den folgenden Einstellungen: Auslösung über den Auslöseknopf, 1-Punkt-AF (zentrales AF-Feld), One-Shot AF
  2. 485 g (einschliesslich Akku und Speicherkarte)
  3. Zentrales AF-Messfeld mit Objektiven mit Lichtstärke 1:1,2, One-Shot-AF-Modus
  4. Inklusive Akku und Speicherkarte
  5. Bei Aufnahmen mit einer UHS-II-Speicherkarte und bis die Speicherkarte voll ist
  6. Stand 13. Februar 2019. Unter digitalen spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor, Kontrasterkennung AF und Phasenerkennung AF auf dem Bildsensor. Ermittelt aus den Messungen der AF-Geschwindigkeit gemäss CIPA-Richtlinien (variiert je nach Aufnahmesituation und eingesetztem Objektiv). Gemessen nach internen Messmethoden. Messbedingungen: LW 12 (Umgebungstemperatur/ISO 100), Manueller Modus, Objektiv RF 24-105mm f/4 L IS USM (bei Brennweite 24mm) mit den folgenden Einstellungen: Auslösung über den Auslöseknopf, 1-Punkt-AF (zentrales AF-Feld), One-Shot AF
  7. Nur für Full-HD-Videos verfügbar, Kontrast-AF wird für 4K verwendet
  8. Der 140-Millionen-Meilenstein bezieht sich auf die kumulierte Produktion bis zum 19. Dezember 2018.
Wettbewerb