24. Mai 2019 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
25. April 2019
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Seit 19 Jahren gibt es die aktiven Klangregelmodule von Nubert, die es erlauben quasi antipuristisch, aber pragmatisch den Klang dem persönlichen Geschmack, den Eigenheiten von Lautsprecher und Raum sowie den Aufnahmen anzupassen. Aktiv natürlich, ohne nennenswerte Nebeneffekte, einfach zu bedienen aber eben nur auf Nubert-Lautsprecher zugeschnitten.

Das hat viele Musikhörer nicht daran gehindert, die ATM-Module auch bei anderen Marken und Modellen einzusetzen. Die Ergebnisse liessen sich, dem Vernehmen nach, durchaus hören. Vielleicht war das für Nubert der entscheidende Ansporn, nun universelle ATM-Module auf den Markt zu bringen.

Die beiden Universalmodule «ATM Standbox» und «ATM Kompaktbox» sind sinngemäss auf die zwei klassischen Typen von passiven Lautsprechern zugeschnitten und unterscheiden sich in ihrer Wirkungsweise beim einstellbaren Bassprofil (siehe Grafiken unten).

Die Equalisierung für Mitten und Höhen ist bei beiden Modulen identisch, wie auch der Preis von 279 EUR im Nubert Shop. Nach dem Prinzip der Klangwaage entsteht eine lineare Korrektur des Frequenzgangs.

Die neuen, universellen ATM-Module werden in Deutschland hergestellt und glänzen mit einem Rauschabstand von 124 dB. Sie können zwischen Vor- und Endverstärker oder zwischen Quelle und Verstärker geschaltet werden. Falls Sie ältere Geräte mit Tape-Schlaufe betreiben, geht das natürlich auch.

Der Bass-Equalizer für Kompaktlautsprecher im Modul ATM Kompaktbox.
Der Bass-Equalizer für Standlautsprecher im Modul ATM Standbox.
Der Mitten/Höhen-Equalizer arbeitet nach dem Prinzip der Klangwaage und ist bei beiden ATM-Modulen identisch.

avguide.ch meint

Experimentierfreudige Musikhörer haben die Lautsprecher-spezifischen Tuningmodule von Nubert natürlich auch bei anderen Lautsprechermarken eingesetzt. Mit den neuen Universalmodulen ist man nun bestimmt besser bedient.

Wettbewerb